Mein Besuch Ende April in Madrid – Ein Erfolg!

Mein Besuch Ende April in Madrid – Ein Erfolg!

Vor Mittag erreichte mein AVE Atocha, Endstation in Madrid, am Sonntag den 26. April. In den nächsten 4 Tagen war mein Pensum die Verstärkung der Beziehung zur Bitcoin Community, gute alte Freunde zu treffen und natürlich auch die Familie.

Gleich am Sonntag schon das erste Gespräch nach Mittag. Ein junger, frecher Steuerexperte gab sein Wochende auf, um mit mir in der City über Steuergesetz, Regierungspolitik und Industrie konstruktiv und gelassen zu diskutieren.

Am Montag hatte ich das Glück einen Spanischen Experten in multilateralen Geschäften zu treffen, mit dem ich mich jenseits von gut und böse über die generelle Lage in Spanien austauschte.

Mit einer ex-Kollegin im BPO verbrachte ich den Dienstag Nachmittag und tauschte mich intensivst über Entrepreneurship und Fintech aus. ” Jahre Vorsprung haben Ihr nicht die Positive Start Up Energie genommen. Ich freue mich schon auf zukünftige Zusammmenarbeit.

Zum Abendessen bat sich an: Tapas in der City. Mit einen früheren Dienstleister, der heute zum guten Freund geworden ist, im gleichen Alter und zudem Deutscher Herkunft wie ich, haben wir zusammen uns ernährt und den Durst gelöscht. Ich habe mich richtig amusiert.

Mittwoch – letzter Tag in Madrid. Ich treffe den bekanntesten Bitcoin Entrepreneur in Spanien. Wir hatten uns schon Sommer 2014 gesprochen, aber nicht persönlich getroffen. Das sollte sich ändern. Ich möchte hier nochmal mein Respekt und Dankbarkeit ausdrücken, da er am gleichen Tag die Beta Version Prämiere hatte.

Vielen Dank an Alle! Es war ein Vergnügen. Zusammen werden wir Zeugen des angebahnten Phasenwechsel in der Wirtschaft und Gesellschaft: Die Collaborative Economy.

Solltet ihr in Barcelona aufkreuzen, meldet Euch!

 

Benutzung von 'Cookies'

Diese Webseite nutzt Cookies, um Dir bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Du weiter browst, akzeptierst Du implizit 'Cookies' und unsere Politik,

ACEPTAR
Aviso de cookies